Die Sensomotorische Körpertherapie ist eine medikamentenfreie Methode zur Behandlung von Schmerzen und funktioneller Beschwerden, deren Ursache Spannungszustände in Muskulatur und Bindegewebe sind.

Chronisch verspannte Muskeln können vom Gehirn nicht mehr wahrgenommen werden und willentlich nicht mehr gelöst werden. Das bezeichnet Thomas Hanna (1928-1990) als sensomotorische Amnesie. Durch diese Amnesie nimmt man seine Fehlhaltungen selbst nicht mehr wahr und kann sie deshalb auch nicht mehr bewusst ändern.

Hannas Ansätze speisen sich aus physiotherapeutischen Techniken und Erkenntnissen aus der neurologischen Forschung von Hans Selye (1907-1982) und Moshe Feldenkrais (1904-1984). Er verband beide medizinischen Disziplinen und hat mit Somatics ein ganzheitliches, körpertherapeutisches Heilverfahren für chronische Muskelverspannungen entwickelt.

Somatics und Somatic Education, von Hanna, nutzt die neurophysiologische Tatsache, dass die Motorik des Körpers (also die Bewegungsabläufe) von der Sensorik (Körperwahrnehmung) maßgeblich beeinflusst  wird. Durch die somatische Muskelentspannung werden Spannungszustände in Muskulatur und Bindegewebe aufgespürt und nachhaltig gelöst. Dadurch können Schmerzen gelindert, die Atmung befreit, verhärtete Muskeln gelockert und die Beweglichkeit insgesamt verbessert werden.

60,- € / 1 Std.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.